Behind Enemy Lines

Action | USA 1996 | 81 Minuten

Regie: Mark Griffiths

Zwei Agenten des CIA verhindern an einem vietnamesischen Grenzübergang die Übergabe von Zündern für Atomwaffen. Bei der Aktion wird einer von ihnen verletzt und gerät in Gefangenschaft. Ein Jahr später kehrt sein Kumpel zurück, um ihn zu befreien. Späte Fortschreibung der Post-Vietnamkrieg-Filme, die den fragwürdigen Plot nutzt, um möglichst viele Vietnamesen ins Jenseits zu befördern. Um so ärgerlicher sind die solide Konstruktion und der gute technische Standard des rassistischen Films, der unter seinen dilettantischen Darstellern und dummen Dialogen leidet. - Wir raten ab.

Filmdaten

Originaltitel
BEHIND ENEMY LINES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Mark Griffiths
Buch
Andrew Osborne · Dennis Cooley
Kamera
Blake Evans
Musik
Arthur Kempel
Schnitt
Roderick Davis
Darsteller
Thomas Ian Griffith (Mike Weston) · Chris Mulkey (Jones) · Mark Carlton (Colonel Wollte) · Mushond Lee (Luther) · Hillary Matthews (Kat)
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Pädagogisches Urteil
- Wir raten ab.
Genre
Action

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren