Deep Running - Flucht zu zweit

Jugendfilm | USA 1997 | 87 Minuten

Regie: Peter Werner

Zwei vernachlässigte 17-Jährige, eine Manisch-Depressive und ein jugendlicher Rebell, geraten in die geschlossene Psychiatrie. Als sie sich ineinander verlieben und der Anstaltsleiter sie trennen will, nehmen sie ihn als Geisel und fliehen zusammen mit anderen Jugendlichen. Am Ende der Flucht kommen die beiden zur Besinnung, erkennen die Realitäten an und begeben sich in Therapie. Ein schnell und kurzweilig erzähltes Melodram um Vertrauen und Liebe, Haß und Aggression, das allerdings in der Beschreibung der Psychosen und ihrer Ursachen ungenau und stereotyp ist. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
ON THE EDGE OF INNOCENCE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Peter Werner
Buch
Maxine Herman
Kamera
Neil Roach
Musik
Dana Kaproff
Schnitt
Paul Dixon
Darsteller
James Marsden (Jake Walker) · Karen Young (Victoria Tyler) · Lisa Jakub (Ally Winthrop) · Jamie Kennedy · Vince Vieluf
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Jugendfilm | Melodram

Diskussion
Zwei vernachlässigte 17jährige geraten in die geschlossene Psychiatrie: Sue, weil man sie als manisch-depressiv einstuft, und Jake, der "wilde Rebell" und Autodieb, weil ihn der Richter auf Wunsch des Vaters mit einem Monat Anstaltsleben bestraft. Beide fühlen sich i

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren