Red Corner - Labyrinth ohne Ausweg

Gerichtsfilm | USA 1997 | 119 Minuten

Regie: Jon Avnet

Ein amerikanischer Industrieller gerät in China unter Mordverdacht und sieht sich einem Rechtssystem ausgesetzt, das statt Gerechtigkeit nur seine Aburteilung vorsieht. Unverhoffte Hilfe erhält er von seiner Pflichtverteidigerin. Ein plump konstruierter Gerichtsfilm, dessen Absicht die Verunglimpfung chinesischer Lebensart und Rechtsprechung ist. Selbst den Grundanforderungen an das Genre vermag er nicht zu genügen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RED CORNER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Jon Avnet
Buch
Robert King
Kamera
Karl Walter Lindenlaub
Musik
Thomas Newman
Schnitt
Peter E. Berger
Darsteller
Richard Gere (Jack Moore) · Bai Ling (Shen Yuelin) · Bradley Whitford (Bob Ghery) · Byron Mann (Lin Dan) · Peter Donat (David McAndrews)
Länge
119 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Gerichtsfilm

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Fox (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Die echten Chinesen“, so John Avnet über die chinesischen Mitwirkenden an seinem Film, „sind wirklich liebe und offene Leute und wunderbare Schauspieler, aber sie haben mir das Leben bei der Arbeit an diesem Film manchmal zur Hölle gemacht. Sie entschuldigen sich jedesmal dafür, weil sie sich eigentlich fürchterlich dabei finden.“ Die Herablassung und Intoleranz in dieser Äußerung prägen auch Avnets in Peking angesiedelten Gerichtsfilm, in dessen Mittelpunkt ein amerikanischer Industrieller steht. Kurz vor einem wichtigen Vertragsabschluß wacht der Jurist Jack Moore in seinem Hotelzimmer neben seiner ermordeten Geliebten auf. Bei dem Model,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren