Lebenslinien - Schicksal auf Russisch

Komödie | Frankreich/Italien/Schweiz 1996 | 100 Minuten

Regie: Pawel Lungin

Ein französischer Komponist verfällt dem Charme einer schönen Russin und läßt sich von ihr ins Moskauer Nachtleben einführen. Anderntags wacht er unsanft auf und findet sich in den Händen der russischen Mafia wieder, für die er einen Millionen-Deal im Hinterland einfädeln soll. Recht stimmiger Genremix aus Abenteuer-, Gangsterfilm und schwarzer Komödie, der mit einigen semidokumentarischen Bildern aufwarten kann; inszeniert als absurde Komödie der Irrungen und Wirrungen. (Alternativtitel: "Russian Mafia")

Filmdaten

Originaltitel
LIGNE DE VIE
Produktionsland
Frankreich/Italien/Schweiz
Produktionsjahr
1996
Regie
Pawel Lungin
Buch
Pawel Lungin · Vincent Lambert
Kamera
Manuel Teran
Musik
Pascal Andreacchio
Schnitt
Luc Barnier
Darsteller
Vincent Perez (Philippe) · Tania Mechtcherkina (Oxana) · Armen Dshigarchanjan (Papa) · Jérôme Deschamps · Alexander Baloucy (Vadim)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Komödie | Gangsterfilm | Abenteuer

Diskussion
Philippe, ein französischer Komponist, wird in Moskau von der Russen-Mafia verschleppt. Er soll beim Verkauf einer nichtvorhandenen Baumwollfabrik an afghanische Gangster als französischer Geschäftsmann auftreten. Der Erfolg dieses Betrugs ist nur von kurzer

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren