Brothers in Arms (1997)

Action | USA/Irland 1997 | 91 Minuten

Regie: James Brolin

Harter Thriller vor dem Hintergrund des Nordirland-Konflikts: Ein ehemaliger Bombenleger der IRA hilft einem CIA-Agenten ein Attentat durch eine Splittergruppe zu verhindern, das die von den USA eingeleiteten Friedensgespräche torpedieren würde. Drahtzieher des Komplotts ist der psychopathische jüngere Bruder des Ex-Terroristen. In Rückblenden und durch eine "voice over"-Stimme erfährt der Zuschauer von der tragischen Beziehung der Brüder, bekommt in fast poetischen Reflektionen die Gründe des Hasses erläutert und erfährt von der religiösen Verwurzelung des Konflikts. Dennoch geht die Rechnung des ambitionierten Films nicht auf, da das Porträt des Psychopathen die politischen Hintergründe immer mehr zu Gunsten des Genreeffektes verdrängt.

Filmdaten

Originaltitel
FLASHPOINT
Produktionsland
USA/Irland
Produktionsjahr
1997
Regie
James Brolin
Buch
Alex Simon
Kamera
Michael K. Bucher
Musik
John Graham · William Anderson · Gordon Goodwin
Schnitt
Michael Thibault
Darsteller
James Brolin (CIA-Agent John Hall) · Jennie Garth (Mary) · Salvator Xuereb (Liam Fellon) · Patrick Foy (Gerry Fellon) · Christi Conaway (Kelly Hall)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Action | Politthriller

Diskussion
Ein harter Thriller vor dem Hintergrund des Nordirland-Konfliktes, angelegt als Tragödie. Ein ehemaliger IRA-Bombenleger hilft einem CIA-Agenten, damit sein psychopathischer Bruder, Anführer der Splittergruppe "Brothers in Arms", nicht die von den USA vermittelten Frie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren