Selena - Ein amerikanischer Traum

Biopic | USA 1997 | 123 Minuten

Regie: Gregory Nava

Die Lebensgeschichte der Selena Quintanillas, die Anfang der 80er Jahre im Süden der USA als Königin des "Tejano", eines mit Popelementen gemischten mexikanischen Musikstils, gefeiert wurde. Der Film erzählt von ihrem harten Weg an die Spitze, wo sie auf der Höhe des Ruhms sogar mit einem "Grammy" ausgezeichnet wurde, und von ihrem tragischen Ende, als sie 23jährig von der Leiterin ihres Fanclubs erschossen wird. Der Film basiert auf wahren Begebenheiten und pendelt geschickt zwischen Frauenfilm, Aufsteigerstory, Liebesgeschichte und mitreißenden Konzertmitschnitten, so daß die Hommage nicht nur für Musikfans reizvoll ist. Die Hauptdarstellerin bestimmt und trägt den Film, indem sie ihre Rolle voller Überzeugung und Vitalität spielt. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
SELENA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Gregory Nava
Buch
Dave Grusin
Kamera
Edward Lachman
Schnitt
Nancy Richardson
Darsteller
Jennifer Lopez (Selena Quintanilla) · Edward James Olmos (Abraham Quintanilla, Vater) · Constance Marie (Marcela Quintanilla, Mutter) · Jacob Vargas (Abie Quintanilla) · Jackie Guerra (Suzette Quintanilla)
Länge
123 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Biopic | Musikfilm | Frauenfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren