Konsalik Collection - Sünde zuviel

Thriller | Deutschland 1998 | 88 Minuten

Regie: Udo Witte

Eine Textilfabrikantin erblindet durch einen Unfall im Labor, wird nach einer Operation wieder sehend, spielt aber die Blinde weiter, als sie bemerkt, daß ihr Ehemann sie mit ihrer aus New York angereisten Schwester betrügt. Verfilmung eines Konsalik-Romans. Was als gefühlvoll ausgekostete Trivialunterhaltung beginnt, wandelt sich zusehends zu einer dick auftragenden Moritat in der Nähe zum Horrorkino, in der auch die prominenten Darsteller dem Sujet hoffnungslos ausgeliefert sind. (Videotitel: "Konsalik Collection - Eine Sünde zuviel".) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1998
Regie
Udo Witte
Buch
T.S. Cook · Karin Howard
Kamera
Jochen Radermacher
Musik
Marcel Barsotti
Schnitt
Ulli Leipold
Darsteller
Heiner Lauterbach (Bert Feltoff) · Gudrun Landgrebe (Laura von Manstedt) · Marion Mitterhammer (Sandra) · Redbad Klijnstra (Matt) · Rolf Hoppe (Anwalt Bornstein)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller | Literaturverfilmung

Diskussion
Die Textilfabrikantin Laura von Manstedt erblindet durch einen Unfall im Labor und wird nach der Operation wieder sehend, spielt dann aber die Blinde

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren