Die Schwächen der Frauen

Tragikomödie | Spanien/Portugal/Schweiz/Frankreich/Belgien/Luxemburg 1997 | 97 Minuten

Regie: Luís Galvão Teles

Fünf miteinander bekannte Frauen um die 40 leiden unter dem Verstreichen der Zeit, dem Altern sowie der Vergänglichkeit des Lebens und der Liebe. Eine in den Hauptrollen äußerst prominent besetzte Tragikomödie, der der Balanceakt zwischen heiterer Leichtigkeit und traurigem Ernst aber nur stellenweise gelingt. Überzeugend sind die faszinierenden Leistungen der Darstellerinnen, die den Film trotz seiner inszenatorischen Schwächen durchaus tragen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ELLES
Produktionsland
Spanien/Portugal/Schweiz/Frankreich/Belgien/Luxemburg
Produktionsjahr
1997
Regie
Luís Galvão Teles
Buch
Luís Galvão Teles · Don Bohlinger
Kamera
Alfredo Mayo
Musik
Alejandro Masso
Schnitt
Regina Bärtschi
Darsteller
Carmen Maura (Linda) · Miou-Miou (Eva) · Marisa Berenson (Chloé) · Guesch Patti (Branca) · Marthe Keller (Barbara)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Tragikomödie

Diskussion
Man mag es als nebensächlich abtun, und doch bleibt bis zuletzt ein irritierendes Moment, daß alle Figuren in diesem Film mit größter Selbstverständlichkeit Französisch sprechen, obwohl der Film in Lissabon angesiedelt ist und das Lokalkolorit dieses pittoresken Schauplatzes mehrfach gezielt eingesetzt wird. Solche atmosphärischen Unstimmigkeiten sind es, die den vielkritisierten „Europudding“-Produktionen gerne vorgeworfen werden, und eben jenes Schmähwort beschwört der Film unweigerlich herauf. Denn der portugiesische Regisseur Luís Galvão Teles hat nicht nur vor und hinter der Kamera ein internationales Team versammelt, sondern darüber hinaus für die Produktion auch Geldgeber aus gle

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren