Dead Silence (1997)

Thriller | Kanada 1997 | 95 Minuten

Regie: Daniel Petrie jr.

Drei entflohene Kriminelle nehmen neun gehörlose Mädchen und ihre Betreuerinnen als Geiseln und verschanzen sich in einem stillgelegten Schlachthof. Da der Verhandlungsführer des FBI eine harte Linie fahren will und notfalls ein Blutbad in Kauf zu nehmen bereit ist, scheint die Katastrophe vorprogrammiert. Als eine taube Lehrerin einen Fluchtplan entwickelt, der jedoch nicht nach draußen vermittelt werden kann, spitzt der Konflikt sich zu. Ein auf rein äußerliche Spannung aufgebautes Geiseldrama, dessen Charaktere nur grobschlächtig entwickelt sind. Lediglich der Part der todesmutigen Lehrerin liefert eine positive Identifikationsfigur in einem nur teilweise packenden Actionfilm mit einigen eindrucksvollen Aufnahmen des reißenden Niagara.

Filmdaten

Originaltitel
DEAD SILENCE
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
1997
Regie
Daniel Petrie jr.
Buch
Donald Stewart
Kamera
Thomas Burstyn
Musik
Jonathan Goldsmith
Schnitt
Ronald Sanders
Darsteller
James Garner (John Potter) · Kim Coates (Theodore Handy) · Charles Martin Smith (Roland W. Marks) · Kenneth Welsh (Lenny Budd) · James Villemaire (Ray "Sonny" Bonner)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Thriller

Diskussion
Drei entflohene Schwerkriminelle nehmen neun gehörlose Mädchen und ihre Begleiterinnen als Geiseln und verschanzen sich in einem stillgelegten Schlachthof. Kann John Potter, der hartgesottene Verhandlungsführer des FBI, ein Blutbad verhindern? Die Entführer erschießen eine Busfahrerin und lasse

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren