John Grisham's: Der Regenmacher

Thriller | USA 1997 | 135 Minuten

Regie: Francis Ford Coppola

Ein unerfahrener, aber ehrgeiziger Jura-Absolvent gerät an den Fall einer finanziell schwach gestellten Familie, deren Sohn an Leukämie erkrankt ist. Da ihr die Versicherung die Entschädigung verweigert, kann der Junge nicht operiert werden und stirbt. Der Fall offenbart finstere Machenschaften der Versicherung auf dem Rücken armer Leute. Ein Thriller, der weitgehend dem Muster vorangegangener Verfilmungen von John-Grisham-Stoffen folgt, wobei sein Einfallsreichtum nicht über eine handwerklich saubere Inszenierung hinausgeht. Bis in die Nebenrollen zwar hervorragend besetzt, läßt der Film keine tieferen Einblicke in das verworrene und verzerrte Rechtssystem der USA zu. (Videotitel: "The Rainmaker") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE RAINMAKER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Francis Ford Coppola
Buch
Francis Ford Coppola
Kamera
John Toll
Musik
Elmer Bernstein
Schnitt
Barry Malkin
Darsteller
Matt Damon (Rudy Baylor) · Claire Danes (Kelly Riker) · Jon Voight (Leo F. Drummond) · Mary Kay Place (Dot Black) · Mickey Rourke (Bruiser Stone)
Länge
135 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl., DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Ein junger Anwalt, ehrgeizig, aber unerfahren, übernimmt seinen ersten großen Fall, der allerdings nicht nur aussichtslos erscheint, sondern ihn auch noch mit kriminellen Kreisen und Machenschaften konfrontiert, die er sich in seinen kühnsten Albträumen nicht ausgemalt hätte. Das ist in groben Zügen der Inhalt des Films; daß er manchem bekannt vorkommen mag, ist kein Wunder: an Hand dieses Handlungsskeletts hat Bestsellerautor John Grisham bereits vier Gerichtsromane verfaßt, nach denen vor wie hinter der Kamera hochkarätig besetzte Hollywood-Justizthriller entstanden – „Die Firma“, fd 30 472, „Die Akte“, fd 30 682, „Die Jury“, fd 32 198, und „Die Kammer“, fd 32 570. Tom Cruise, Julia Roberts, Matthew McConaughey und Chris O’Donnell hatten sich gegen eine übermächtige Gegnerschaft aus korrupten Staatsanwälten, Richtern und Verteidigern, halbseidenen Geschäftsleuten und handfeste

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren