Auf Messers Schneide - Rivalen am Abgrund

Abenteuerfilm | USA 1997 | 117 Minuten

Regie: Lee Tamahori

Ein attraktives junges Fotomodell reist mit seinem millionenschweren älteren Ehemann und einem Fotografen, mit dem es ein Verhältnis hat, zu Fotoaufnahmen in die Wildnis Alaskas. Die beiden Rivalen verirren sich nach einem Flugzeugabsturz und werden von einem Killer-Bären verfolgt, bevor sie ihren Konflikt ausfechten. Ein unentschieden zwischen Abenteuerfilm und psychologischem Kammerspiel schwankender Film. Die beeindruckenden Naturaufnahmen sowie die gute Führung der Schauspieler können nicht über die Schwächen des Drehbuchs hinwegtäuschen. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
THE EDGE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Lee Tamahori
Buch
David Mamet
Kamera
Donald McAlpine
Musik
Jerry Goldsmith
Schnitt
Neil Travis
Darsteller
Anthony Hopkins (Charles Morse) · Alec Baldwin (Robert Green) · Elle Macpherson (Mickey Morse) · Harold Perrineau (Stephen) · L.Q. Jones (Styles)
Länge
117 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Abenteuerfilm

Heimkino

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Eine Frau zwischen zwei Männern - ein nicht gerade origineller Kinostoff. Also müssen ein furchterregender Bär und die eindrucksvolle Wildnis Alaskas her, um die altbekannte Geschichte aufzupeppen. Aber so, wie man die Landschaft "türkte" - die kanadischen Rocky Mountains "doubeln" Alaskas Berge und Seen -, werden dem als eher scheu bekannten Kodiak-Bären Killerinstinkte angedichtet, damit die eigentlich als Kammerspiel angelegte Story auch ihre äußeren Schau- und Actionwerte entfalten kann. Das Fotomodell Mickey fliegt mit dem Fotografen Robert und dessen Assistent Stephen zum Shooting in die Bergwelt Alaskas. Begleitet werden sie von Mickeys Charles, einem millionenschweren älteren Geschäftsmann, der sich intensiv mit indianischen Kulturen beschäftigt hat. Charles merkt schnell, daß zwischen seiner jungen Frau und Robert mehr als n

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren