Gewagtes Spiel (1992)

Thriller | USA 1992 | 98 Minuten

Regie: Alan J. Pakula

Das sichere Leben eines bürgerlichen Paares gerät aus den Fugen, als sich der Ehemann, ein Werbekomponist, auf einen fatalen Vorschlag seines neuen Nachbarn zum Partnertausch einläßt. Unmittelbar nach der Liebesnacht ist die begehrte Nachbarin tot, der Komponist droht das Opfer einer raffinierten Intrige zu werden. Thriller auf den Spuren Alfred Hitchcocks, der trotz Löchern in der Handlungslogik auf altmodische Weise spannend unterhält, die Doppelbödigkeit der Geschichte aber nicht konsequent genug entwickelt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CONSENTING ADULTS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1992
Regie
Alan J. Pakula
Buch
Matthew Chapman
Kamera
Stephen Goldblatt
Musik
Michael Small
Schnitt
Sam O'Steen
Darsteller
Kevin Kline (Richard Parker) · Mary Elizabeth Mastrantonio (Priscilla Parker) · Kevin Spacey (Eddy Otis) · Rebecca Miller (Kay Otis) · Forest Whitaker (David Duttonville)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Buena Vista (1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Der erste Teil könnte in Anlehnung an Hitchcock heißen: "Der Fremde im Nachbarhaus". Denn wie in "Strangers on a Train" ("Der Fremde im Zug", fd 1818) geht es um ein sehr merkwürdiges "Geschäft", das ein Mann einem anderen vorschlägt. Alles beginnt damit, daß in dem wohlhabenden Villenidyll, m dem Richard Parker, Komponist für Werbespots, und seine Frau Priscilla ihr Leben eingerichtet haben, neue Nachbarn auftauchen. Eddy und Kay Otis signalisieren vom ersten Moment an, daß sie nach völlig anderen Grundsätzen als Richard und Priscilla Leben. Während sich deren Dasein in sicherenberuflichen und privaten Bahnen abspielt und inzwischen durchaus auch zur ernüchternden Langeweile neigt, liebt es der wagemutige Eddy eine Nummer großspuriger. Angehimmelt von der attraktiven Kay, führt er riskante, aber erfolgreiche wirtschaftliche Transaktionen durch und nimmt es dabei au

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren