Amy Foster - Im Meer der Gefühle

Drama | USA 1997 | 113 Minuten

Regie: Beeban Kidron

Die Verfilmung einer Erzählung von Joseph Conrad als großes Gefühlskino, das jedoch keine Überzeugungskraft entwickelt und keine Gefühle weckt. Ein in allen Belangen fehlgeschlagener Film, der Langeweile und unfreiwillige Heiterkeit hervorruft. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
SWEPT FROM THE SEA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Beeban Kidron
Buch
Tim Willocks
Kamera
Dick Pope
Musik
John Barry
Schnitt
Alex Mackie · Andrew Mondshein
Darsteller
Rachel Weisz (Amy Foster) · Vincent Perez (Yanko) · Ian McKellen (Dr. James Kennedy) · Kathy Bates (Miss Swaffer) · Joss Ackland (Mr. Swaffer)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Drama | Liebesfilm

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der beziehungsreiche deutsche Untertitel gibt schon die Tonart vor, die der Betrachter auszuhalten hat: Im „Meer der Gefühle“ watet nicht nur Amy Foster, sondern auch der Zuschauer – zumindest in dem, was Regisseur Kidron unter Gefühlen zu verstehen scheint. Doch eins nach dem anderen. Cornwall, Mitte des 19. Jahrhunderts: Die in sich gekehrte Amy, man ahnt gleich zu Beginn, daß sie ein finsteres Geheimnis umgibt, ist von ihren leiblichen Eltern als Magd zu einem Bauern gegeben worden. Schweigsam und ohne Freunde versieht sie ihren Dienst, nur darauf erpicht, die wenige freie Zeit auf den Steilklippen zu verbringen, um die Weite des Meeres in sich aufzunehmen, oder Strandgut zu sammeln, das sie in einer Höhle einlagert, die ihre Herzensheimat geworden ist. Fast scheint es, als hätte sie geahnt, was das Meer ihr sonst noch bie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren