James Dean - Schnelles Leben, schneller Tod

Biopic | USA 1996 | 102 Minuten

Regie: Mardi Rustam

Das Leben des Schauspielers James Dean von seiner ersten Filmhauptrolle in "Jenseits von Eden" bis zu seinem Unfalltod im September 1955. Ein "Bio-Pic", das sich auf die Beziehung zu seiner Kollegin Pier Angeli konzentriert, die trotz ihrer Ehe mit einem Schlagersänger mehrfach ihre Liebe zu Dean beteuert haben soll. Eine schwülstige Herz-Schmerz-Kolportagegeschichte, die nichts vom Mythos "James Dean" erahnen läßt und deren Randfiguren zu bloßen Stichwortgebern degradiert werden. Robert Mitchum ist hier in einer seiner letzten Rollen als der Regisseur George Stevens zu sehen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
JAMES DEAN - RACE WITH DESTINY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Mardi Rustam
Buch
Dan Sefton
Kamera
Irv Goodnoff · Gary Craver
Musik
Gordon Waller · Jim Blazer · Tom MacLean
Schnitt
Richard S. Brummer
Darsteller
Casper van Dien (James Dean) · Carrie Mitchum (Pier Angeli) · Michael "Touch" Connors (Jack Warner) · Diane Ladd (Pier Angelis Mutter) · Robert Mitchum (George Stevens)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic | Melodram

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren