Der Busenfreund

Dokumentarfilm | Österreich 1997 | 60 Minuten

Regie: Ulrich Seidl

Dokumentarfilm über einen Mann, der mit seiner betagten Mutter zusammenwohnt. Er ist ein einsamer und vereinsamter ehemaliger Mathematiklehrer, fixiert auf Sauberkeit und Ordnung, und träumt von der Frau mit dem idealen Körper. Dabei projiziert er seine unerfüllten Wünsche insbesondere auf die Schauspielerin Senta Berger. Das in pedantischen Kadragen intensiv eingefangene Porträt eines nicht minder pedantischen Menschen, seiner Obsessionen, Selbstdarstellungen und Verklemmungen. Der wie ein Spielfilm eindrucksvoll montierte Film bildet zu den Fantasmen des Porträtierten ein Gegengewicht, indem er den Kleinkrieg zwischen Mutter und Sohn ebenso subtil wie erhellend herausarbeitet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1997
Regie
Ulrich Seidl
Buch
Ulrich Seidl
Kamera
Heinz Brandner · Jerzy Palacz · Hans Selikovsky · Peter Zeitlinger
Schnitt
Walter Andreas Christen
Darsteller
René Rupnik
Länge
60 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Alamode (FF, DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren