Shadow of Doubt

Gerichtsfilm | USA 1997 | 98 Minuten

Regie: Randal Kleiser

Eine Staranwältin vertritt einen erfolgreichen Rap-Musiker, der beschuldigt wird, eine "höhere Tochter" nach sadistischen Sexspielen ermordet zu haben. Die Drogendealer-Karriere des Mandanten wirkt sich ebenso nachteilig aus, wie die Anwesenheit des Ex-Mannes, der als Vertreter der Staatsanwaltschaft die Anklage vertritt. Als auch noch ein früherer Mandant der Juristin seine ungebetene Aufwartung macht, ist die Frau zunächst am Ende ihres Lateins. Ein Justiz-Krimi mit einer Fülle von Themen, der jedoch zu keiner Einheit findet, und statt dessen immer mehr überraschende Wendungen aneinanderreiht. Auch aus seiner Starbesetzung kann der Film kein Kapital schlagen. Letztlich überzeugen nur die Gerichtsszenen, die jedoch durch zahlreiche peinliche Nebenschauplätze unterzugehen drohen.

Filmdaten

Originaltitel
SHADOW OF DOUBT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Randal Kleiser
Buch
Myra Byanka · Raymond de Felitta
Kamera
Craig Haagensen
Musik
Joel Goldsmith
Schnitt
Jeff Gourson
Darsteller
Melanie Griffith (Kitt Devereux) · Tom Berenger (Jack Campioni) · Huey Lewis (Al Gordon) · Wade Dominguez (Bobby Medina) · Nina Foch (Sylvia Saxon)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Gerichtsfilm

Diskussion
Staranwältin Kitt Deveraux übernimmt den Fall eines Rap-Musikers, der beschuldigt wird, eine Zufallsbekanntschaft nach sadistischen Sexspielen umgebracht zu haben. Daß der Angeklagte als Drogendealer vorbestraft ist, erleichtert den Fall so wenig wie die Tatsache, daß die Staatsanwaltschaft

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren