Andersonville

Drama | USA 1995/96 | 166 Minuten

Regie: John Frankenheimer

Routniert inszeniertes Bürgerkriegsdrama. Ein Sergeant der Nordstaatenarmee gerät zusammen mit einigen seiner Männer im Jahr 1864 in das berüchtigte Kriegsgefangenenlager Andersonville. Die Häftlinge leiden nicht nur unter der brutalen Lagerleitung, sondern auch unter einer Gruppe krimineller Insassen namens "Die Ratten". Nachdem ein Ausbruchsversuch mißlingt, versucht man mit vereinten Kräften, die Bande auffliegen zu lassen.

Filmdaten

Originaltitel
ANDERSONVILLE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995/96
Regie
John Frankenheimer
Buch
David W. Rintels
Kamera
Ric Waite
Musik
Gary Chang
Schnitt
Paul Rubell
Darsteller
Jarrod Emick (Josiah Day) · Frederic Forrest (Sergeant McSpadden) · Cliff De Young (Sergeant John Gleason) · Ted Marcoux (Martin Blackburn) · Carmen Argenziano (Hopkins)
Länge
166 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren