Alles wird gut (1997)

Komödie | Deutschland 1997 | 90 Minuten

Regie: Angelina Maccarone

Die Wege zweier grundlegend verschiedener Deutsch-Afrikanerinnen kreuzen sich, als sich die Aussteigerin Nabou von der Karrierefrau Kim als Haushaltshilfe einstellen läßt, um in der Nähe ihrer Ex-Geliebten zu sein, die im selben Haus wohnt. Erwartungsgemäß fliegen anfangs die Fetzen, doch als sich Nabou ihrer ehemaligen Geliebten wieder angenähert hat, bemerkt sie, daß es eigentlich Kim ist, die sie liebt. Ein Gefühl, das rasch erwidert wird. Leichthändig inszenierte Komödie über ein gar nicht so selbstverständliches Gespann, die auch das Thema das latenten Rassismus behandelt. Obwohl Männer nur am Rande und als Mittel zum (Karriere-)Zweck vorkommen, kein ausgesprochener Frauenfilm.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1997
Regie
Angelina Maccarone
Buch
Fatima El-Tayeb · Angelina Maccarone
Kamera
Judith Kaufmann
Musik
Jacob Hansonis
Schnitt
Inge Bohmann
Darsteller
Kati Stüdemann (Nabou) · Chantal de Freitas (Kim) · Isabella Parkinson (Giuseppa) · Pierre Sanoussi-Bliss (Kofi Eké) · Uwe Rohde (Dieter Lauer)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren