Die Beischlafdiebin

Krimi | Deutschland 1997 | 86 Minuten

Regie: Christian Petzold

Eine schöne Frau, die fern der Heimat mit erotischen Versprechungen reiche männliche Touristen ausnahm, kehrt seelisch und körperlich ausgelaugt nach Deutschland zurück und steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Träume. Sie begegnet in der elterlichen Villa ihrer jüngeren Schwester, deren Studium sie finanziert hat, und muß feststellen, daß auch diese ihr Leben auf Lug und Trug aufgebaut hat. Eine in den Hauptrollen intensiv gespielte Kriminaltragödie um den Ausverkauf von Träumen und Begehrlichkeiten. Sie beschwört eine düster-fatalistische "film noir"-Welt, die in ihrer vorhersehbaren Ausweglosigkeit an die Cornell-Woolrich-Adaptionen François Truffauts ("Das Geheimnis der falschen Braut", "Die Braut trug schwarz") erinnert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1997
Regie
Christian Petzold
Buch
Christian Petzold
Kamera
Hans Fromm
Musik
Stefan Will
Schnitt
Katja Dringenberg
Darsteller
Constanze Engelbrecht (Petra) · Nele Mueller-Stöfen (Franziska) · Wolfram Berger · Richy Müller
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren