Spiel auf Zeit

Thriller | USA 1998 | 98 Minuten

Regie: Brian de Palma

Während eines Pay-TV-Boxkampfes, der aus der Arena eines Spielkasinos in Atlantic City übertragen wird, erschießt ein beauftragter Attentäter den amerikanischen Verteidigungsminister. Ein exaltierter Polizeidetektiv enträtselt schrittweise das dahinterstehende Komplott. Ohne sich von der Unoriginalität der Story beirren zu lassen, werden die Ereignisse nach klassischen Vorbildern filmisch brillant auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt. Ein anstrengender, aber kunstfertiger Parforceritt, der mehr an der Form als am Inhalt interessiert ist.

Filmdaten

Originaltitel
SNAKE EYES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998
Regie
Brian de Palma
Buch
Brian de Palma · David Koepp
Kamera
Stephen H. Burum
Musik
Ryûichi Sakamoto
Schnitt
Bill Pankow
Darsteller
Nicolas Cage (Rick Santoro) · Gary Sinise (Kevin Dunne) · John Heard (Gilbert Powell) · Carla Gugino (Julia Costello) · Stan Shaw (Lincoln Tyler)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Inzwischen steht hinter dem Namen Brian De Palma längst die Erwartung, einem neuen Kapitel virtuosen filmhistorischen Recyclings beizuwohnen. „Spiel auf Zeit“ läßt das Publikum nicht lange darauf warten. Der Film beginnt mit einer überhitzten Exposition, etwa von der Güteklasse „Hitchcock trifft Tarantino“, falls man sich darunter etwas vorstellen kann. Falls nicht, so lohnt es sich, wenigstens die erste Viertelstunde von „Spiel auf Zeit“ zu sehen, sie ist das furioseste Stück Film, das es seit langem im Kino gegeben hat. Nicht nur wirft De Palma die von Spannung aufgeladene Atmosphäre einer Atlantic-City-Arena vor einem prominenten Pay-TV-Boxkampf mit der explosiven Exzentrik eines Polizeidetektivs zusammen, der einem bißchen Korruption nicht abgeneigt und einem gerüttelt Maß an Eigenwerbung verpflichtet ist; nein, voll zur Wirkung bringt er die Exaltiertheit der Situation erst dadurch, daß er das alles mit der Steadycam in einer einzigen Einstellung filmt, die

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren