Bastard out of Carolina

Drama | USA 1996 | 93 Minuten

Regie: Anjelica Huston

Für die elfjährige Anne beginnt eine Zeit des Leidens, als ihr liebevoller Stiefvater bei einem Unfall stirbt und die Mutter sich sofort wieder verheiratet. Der neue Vater neigt nicht nur zum Jähzorn, er mißhandelt und mißbraucht das Mädchen, auch vor den Augen der Mutter, die dies zunächst nicht wahrhaben will und wider besseres Wissen den Besserungsversprechen ihres Mannes glaubt. Im südlichen Amerika der 50er Jahre angesiedeltes Regiedebüt der Schauspielerin Anjelica Huston, das sich dem Thema respektvoll nähert, es jedoch mit schonungsloser Härte darstellt. Dabei nimmt der unter die Haut gehende Film keine voyeuristische oder ausbeuterische Haltung ein, sondern will durch das Bloßlegen der Mißbrauchs- und Verdrängungsmechanischen aufklären und im Namen aller mißbrauchter Kinder anklagen. Dem fürs Fernsehen produzierten Film wurde von Medienmogul Ted Turner eine Ausstrahlung in seinen Sendern untersagt.

Filmdaten

Originaltitel
BASTARD OUT OF CAROLINA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Anjelica Huston
Buch
Anne Meredith
Kamera
Anthony B. Richmond
Musik
Van Dyke Parks · Todd Hayen
Schnitt
Éva Gárdos
Darsteller
Jennifer Jason Leigh (Anney Boatwright) · Ron Eldard (Glen Waddell) · Glenne Headly (Ruth) · Lyle Lovett (Wade) · Jena Malone (Ruth Anne 'Bone' Boatwright)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren