So haben wir gelacht

Drama | Italien 1998 | 127 Minuten

Regie: Gianni Amelio

Die Lebenswege zweier Brüder im Italien der späten 50er und frühen 60er Jahre: Der Ältere, ein Analphabet aus einer sizilianischen Bauernfamilie, kommt nach Turin, um für den Jüngeren Schule und Studium zu finanzieren. Die bedingungslose, ehrgeizige Hilfsbereitschaft führt ihn dazu, daß er die Augen vor der Realität verschließt und seine Unschuld verliert. Anders als Luchino Visconti in seinem vergleichbaren Klassiker "Rocco und seine Brüder" entwirft Amelio ein nur in Ansätzen soziales Panorama, schildert vielmehr eine auf den ersten Blick private Obsession. Die Bemühungen, ein Gleichnis auf gesellschaftliche Fehlentwicklungen entstehen zu lassen, scheitern letztlich an zahlreichen psychologischen Unglaubwürdigkeiten sowie an der allzu prätentiösen Inszenierung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
COSI RIDEVANO
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1998
Regie
Gianni Amelio
Buch
Gianni Amelio
Kamera
Luca Bigazzi
Musik
Franco Piersanti
Schnitt
Simona Paggi
Darsteller
Enrico Lo Verso (Giovanni) · Fabrizio Gifuni (Pelaia) · Rosaria Danzè (Lucia) · Claudio Contartese (Rosario) · Domenico Ragusa (Simone)
Länge
127 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren