Night Call - Die Stimme des Todes

Psychothriller | USA 1997 | 90 Minuten

Regie: Robert Malenfant

Eine vom Leben enttäuschte Verkäuferin, die sich für ihre asthmakranke despotische Mutter schindet, wird durch eine Radio-Psychologin ermuntert, ihr Selbstwertgefühl zu stärken, sich zu mögen und Freunde zu suchen. Als die Frau sich entschließt, die Therapeutin zur Freundin haben zu wollen, entwickelt sie ungeahnte kriminelle Energien, um dieses Ziel zu erreichen. Ein in allen Belangen entäuschender Film, der, als Emanzipationsdrama angelegt, alle Zuschauererwartungen unterläuft und dessen Protagonistin nie zu psychologischer Glaubwürdigkeit gelangt.

Filmdaten

Originaltitel
THE NIGHT CALLER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Robert Malenfant
Buch
George Sanders
Kamera
M. David Mullen
Musik
Kubilay Üner
Schnitt
Julian Semilian
Darsteller
Shanna Reed (Dr. Lindsey Roland) · Tracy Nelson (Beth Ann Needham) · Mary Crosby (Nikki Rogers) · Cyndi Pass (Marge Hampton) · Eve Sigall (Mama)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Psychothriller

Diskussion
Vorgeblich ist dies eine typische amerikanische Erfolgsstory: Schüchterne Verkäuferin befreit sich von allen Lasten, nimmt ihr Leben in die Hand und bekommt, wonach sie sucht. So könnte man den Film zusammenfassen, würde nicht sehr schnell offensichtlich, daß es sich um ein Psychodrama handelt. Die unscheinbare und unglückliche Beth arbeitet in San Diego in einem Gemischtw

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren