Memorial Day - Das letzte Attentat

Action | USA 1998 | 91 Minuten

Regie: Worth Keeter

In Zeiten des Friedens versuchen ehemalige US-Geheimagenten mit Hilfe von Terroranschlägen durch Killersatelliten ein neues Feindbild zu schaffen. Eine zähe Fernsehmoderatorin und ein Ex-Offizier, der einige Zeit im Irrenhaus verbrachte, legen ihnen das Handwerk. Ein patriotisch gefärbter Gewaltfilm nach einem unsinnigen Drehbuch, der zwar jede Menge Effekte, aber nur ein Mindestmaß an Spannung bietet.

Filmdaten

Originaltitel
MEMORIAL DAY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998
Regie
Worth Keeter
Buch
Steve Latshaw
Kamera
W. Doyle Smith
Musik
Bill Monti
Schnitt
Brett Hedlund
Darsteller
Jeff Speakman (Downey) · Bruce Weitz (Jules) · Stephanie Niznik (Robin) · Jeffrey King (Jack Mason) · Frederick Coffin (Lancaster)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Action

Diskussion
Amerika im Zeitalter des Friedens? „Die Bösen sind beinahe ausgerottet. Der kalte Krieg ist vorbei. Die rote Gefahr ad acta gelegt. Die Bürger denken, daß der Geheimdienst jetzt ausrangiert werden könnte.“ So die einleitenden Worte eines Films, in

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren