Rugrats - Der Film

- | USA 1998 | 80 Minuten

Regie: Norton Virgien

Als eine freche Geschwisterbande im Kleinkinderalter weiteren Zuwachs bekommt, will sie das Baby ins Krankenhaus zurückbringen, verliert es jedoch an einen Zauberer und eine Affenbande. Die Wiederbeschaffung sorgt für zahlreiche Komplikationen. Zeichentrickfilm, der die sich hart an den Geschmacksgrenzen bewegende, aus den Fugen geratene Welt einer populären Fernsehserie fürs Kino aufbereitet. Ein reiner Unterhaltungsfilm, der die diesbezüglichen Bedürfnisse seiner Zielgruppe durchaus ernst nimmt und mitunter sogar für Erwachsene recht amüsant ausfällt. (Videotitel: "Der Rugrats-Film") - Ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
THE RUGRATS MOVIE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998
Regie
Norton Virgien · Igor Kovalyov
Buch
David N. Weiss · David Stern
Musik
Mark Mothresbaugh · Jamshied Sharifi
Schnitt
Kimberly Rettberg
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 6.
Diskussion
Wer sonntags zwischen halb neun und halb zehn das Bett hütet statt fernzusehen, kennt wohl die „Rugrats“ nicht. Das dürfte freilich keine dieser Trickfiguren ernsthaft bedauern, die sehr wohl um ihre Zielgruppe wissen, die bei drei Jahren beginnt und ungefähr bei elf endet. Die Rugrats selbst rangieren etwa am unteren Ende dieser Altersklasse, wenn sie ihr Motto proklamieren: „Wir sind Babys, wir müssen immer Ärger machen, das ist unser Job.“ Dennoch wäre es ein Versäumnis, die Quälgeister mit Desinteresse zu strafen, sind sie doch die Vorreiter einer interessanten Entwicklung im Trickfilm und im Kinderfernsehen. Analog zu den populären „Simpsons“, die für ein jugendliches bis erwachsenes Publikum erfunden wurden und sich d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren