Der Legionär

Abenteuer | USA 1998 | 99 Minuten

Regie: Peter MacDonald

Auf der Flucht vor Polizei und Gangstern schließt sich in den 20er Jahren ein Boxer der französischen Fremdenlegion an. In Marokko soll er mit anderen Söldnern ein einsames Fort gegen den Ansturm feindlicher Berber verteidigen. Grob geschnittenes Action-Abenteuer, frei von inszenatorischen Feinheiten. Immerhin nimmt der Film von der Konvention Abstand, zum Finale den gewaltsamen Triumph des Helden zu zelebrieren.

Filmdaten

Originaltitel
LEGIONNAIRE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998
Regie
Peter MacDonald
Buch
Sheldon Lettich · Rebecca Morrison
Kamera
Doug Milsome
Musik
John Altman
Schnitt
Christopher Tellefsen · Mike Murphy
Darsteller
Jean-Claude Van Damme (Alain Lefevre) · Adewale Akinnuoye-Agbaje (Luther) · Daniel Caltagirone (Guido Rosetti) · Nicholas Farrell (Mackintosh) · Steven Berkoff (Steinkampf)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Abenteuer | Action

Heimkino

Verleih DVD
Splendid/Ascot (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Marseille in den 20er Jahren. Das Leben hat den Boxer Alain Lefevre mit Erfolg verwöhnt, so daß es ihm sein an Hochmut grenzender Stolz eigentlich verbietet, der Forderung des lokalen Gangsterbosses nachzugeben und bei seinem nächsten Kampf in der zweiten Runde zu Boden zu gehen. Daß der professionelle Kriminelle die Frau an seiner Seite hat, die vor dem Traualter einst vergeblich auf Alain wartete, gibt der Situation zusätzliche Brisanz, da dieser sein Verhalten nun bereut. Als Alain schließlich in den Ring steigt, ist er entschlossen, alles zu riskieren, um alles zu gewinnen: das Preisgeld, die Frau, seine Ehre. Er schlägt den Gegner nieder und flüchtet aus der Arena, um die Geliebte am Bahnhof zu treffen und von dort aus in die USA zu fliehen. Doch noch bevor er

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren