Eine wie keine

- | USA 1999 | 96 Minuten

Regie: Robert Iscove

Ein von seiner Freundin verlassener High-School-Schönling wettet mit einem Freund, dass er jedes Mädchen zur Königin des Abschlussballs machen kann. Als er sich in das unscheinbare "Wettobjekt" verliebt, hintertreibt der Freund aus Eigennutz die junge Liebe. Ein neuerlicher Aufguss der Geschichte vom "hässlichen Entlein", das sich zur Schönheit mausert, in dem lediglich die Klischees aus amerikanischen High-School-Filmen aufgewärmt werden. Angesichts des plumpen Humors und der rührseligen Romantik fällt allenfalls der Charme der Hauptdarstellerin positiv auf. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
SHE'S ALL THAT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Robert Iscove
Buch
R. Lee Fleming jr.
Kamera
Francis Kenny
Musik
Stewart Copeland
Schnitt
Casey O. Rohrs
Darsteller
Freddie Prinze jr. (Zack Siler) · Rachael Leigh Cook (Laney Boggs) · Matthew Lillard (Brock Hudson) · Jodi Lyn O'Keefe (Taylor Vaughan) · Paul Walker (Dean Sampson)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.

Diskussion
Die Erfolge von High-School-Komödien und Teenie-Horror-Filmen an den amerikanischen Kinokassen sind ein untrügliches Zeichen dafür, daß sich Hollywood immer mehr auf ein jugendliches Publikum einschießt und ihm durch das teilweise gleiche (Darsteller-)Personal die Identifikation mit den Leinwand-Heroen leicht machen will. Daß man dabei wie bei „Eine wie keine“ schamlos die ungleich originelleren Filme von John Hughes (u.a. „Pretty in Pink“, fd 25 671) kopiert, scheint die junge Kinogeneration wenig zu stören, ist in unserem Medienzeitalter Film doch zur schnell verderblichen Ware geworden, der gestern produziert, heute konsumiert und morgen vergessen ist. „E

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren