- | USA 1998 | 123 Minuten

Regie: Ron Howard

Ein amerikanischer Normalbürger wird zum Mittelpunkt einer Fernsehdauersendung, die rund um die Uhr seinen Alltag live überträgt. Mit dem überwältigenden Erfolg stellen sich bald auch Probleme ein, zumal sein Leben massiv manipuliert wird. Als komödiantische Mediensatire angelegt, scheitert der Film an seiner Beliebigkeit, dem Mangel an Witz sowie lustlos agierenden Schauspielern und bietet lediglich oberflächliche Unterhaltung. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
EDTV
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998
Regie
Ron Howard
Buch
Lowell Ganz · Babaloo Mandel
Kamera
John Schwartzman
Musik
Randy Edelman
Schnitt
Mike Hill · Dan Hanley
Darsteller
Matthew McConaughey (Ed) · Jenna Elfman (Shari) · Woody Harrelson (Ray) · Sally Kirkland (Jeanette) · Martin Landau (Al)
Länge
123 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f (DVD 12)
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Die Special Edition beinhaltet u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und des Drehbuchautors sowie ein Feature mit nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Universal (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Auch wenn es persönlich nur schwer nachzuvollziehen ist, muß etwas dran sein, am Streben nach Ruhm, nach dem Sonnenbad im öffentlichen Glanz. Etwas dran scheint auch an Andy Warhols Philosophie zu sein, jeder könne für 15 Minuten zum Star werden. Ein Schuß in den Kopf des Pop-Artisten hat diesen Traum zumindest für Valerie Solanas Wirklichkeit werden lassen. Es muß also Gründe geben, einmal ins Zentrum des öffentlichen Interesses zu geraten. Von diesem Wahn handelt Ron Howards „EDtv“ – zumindest versucht der Film davon zu handeln.

Am Anfang steht die Idee einer Programmdirektorin, die ihren flügellahmen Kabelsender „True TV“, der sich auf Dokumentarfilmprogramme spezialisiert hat, wieder in die vorderen Quotenränge führen muß. Die Zauberformel heißt „Life Live“: Geplant ist eine 24-Stunden-Livesend

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren