Südsee, eigene Insel

- | Deutschland 1998 | 96 Minuten

Regie: Thomas Bahmann

Durch die Machenschaften seines betrügerischen Anlageberaters wird ein neureicher Finanzmakler um sein Vermögen gebracht. Um sich nicht vor Nachbarn und Kollegen zu blamieren, verbringt er mit Frau und Tochter den nur scheinbar angetretenen Südsee-Urlaub im Keller. Anspruchslos unterhaltsame Komödie mit einigen satirischen Seitenhieben auf eine karrierefixierte, spießbürgerliche Gesellschaft, bei der die inszenatorische Umsetzung nicht mit den teilweise originellen Drehbucheinfällen Schritt hält. Vor allem die Spielfreude der Darsteller überdeckt das fehlende Gespür für Timing und die Mängel einer an gängigen Fernsehspielen orientierten Bildästhetik. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1998
Regie
Thomas Bahmann
Buch
Hans Turner · Thomas Bahmann
Kamera
Hannes Hubach
Musik
Rainer Kühn
Schnitt
Hansjörg Weissbrich
Darsteller
Herbert Knaup (Albert Bursche) · Andrea Sawatzki (Sabine Bursche) · Alexandra Maria Lara (Sandra Bursche) · Nils Nelleßen (Fred) · Ben Becker (Helmut Kunert)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Heimkino

Verleih DVD
Senator (FF, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
In seiner Ehe kriselt es zwar ein wenig, ansonsten aber ist der neureiche Finanzexperte Albert Bursche ganz zufrieden mit seinem Leben – zumal ein mehrwöchiger Urlaub in der Südsee ins Haus steht. Als er im Reisebüro die Flugtickets abholen will, trifft ihn aber der Schlag: Das Geld wurde nicht überwiesen, sein Bankkonto ist gesperrt, und sein Anlageberater hat sich mit den Einlagen all seiner Kunden aus dem Staub gemacht. Albert bringt es nicht übers Herz, seiner Frau Sabine und der 17jährigen Tochter Sandra die Wahrheit zu sagen. Als sich auf der Fahrt zum Flughafen auch noch sein Nachbar und Arbeitskollege Helmut ins Taxi drängt, rückt er mit der traurigen Na

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren