Goodbye Lover

- | USA 1998 | 103 Minuten

Regie: Roland Joffé

Ein vermögender PR-Agenturchef in Los Angeles wird von seinem jüngeren Bruder und dessen Ehefrau ermordet. Um die Frau, die gleichzeitig die Geliebte des Opfers war, entspinnt sich ein tödliches Intrigenspiel mit vielen Unbekannten, in dem jeder jeden belügt, betrügt und zur Not auch tötet. Virtuos fotografierter Thriller mit Film-noir-Elementen, der aber auf Grund seiner nachlässigen, teilweise karikierenden Figurenzeichnung und einer überkonstruierten Handlung mehr verwirrt als spannend unterhält.

Filmdaten

Originaltitel
GOODBYE LOVER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998
Regie
Roland Joffé
Buch
Ron Peer · Joel Cohen · Alec Sokolow
Kamera
Dante Spinotti
Musik
John Ottman
Schnitt
William Steinkamp
Darsteller
Patricia Arquette (Sandra Dunmore) · Dermot Mulroney (Jake Dunmore) · Ellen DeGeneres (Sgt. Rita Pompano) · Don Johnson (Ben Dunmore) · Mary-Louise Parker (Peggy Blaine)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f

Heimkino

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der Werbemanager und Kirchenorganist Ben Dunmore hat sein berufliches und privates Erscheinungsbild ebenso perfekt durchgestylt wie die in Glas und Stahl gehaltenen Räumlichkeiten seiner PR-Agentur in Los Angeles. Obwohl er in allem seiner Lebens- und Unternehmensphilosophie „Image ist everything“ folgt, erlaubt sich der Marketing-Mann eine einzige Extravaganz: das geheime Verhältnis mit Sandra, der luxusliebenden Edelmaklerin und allzeit bereiten Ehefrau seines psychisch labilen Bruders und Firmenteilhabers Jake. Doch als Ben die für seinen Ruf riskante Affäre beenden will, um eine weit harmlosere Liaison mit seiner

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren