Ein Sommernachtstraum (1998)

- | USA/Italien/Großbritannien 1998 | 120 Minuten

Regie: Michael Hoffman

Shakespeares Komödie um Irrungen und Wirrungen der Liebe im Zauberreich des Elfenkönigs wird in Michael Hoffmans Neuverfilmung in die Toskana des 19. Jahrhunderts verlegt, ohne dass der zeitgeschichtliche Hintergrund thematisch genutzt würde. So bleibt ein opulentes, opernhaftes Ausstattungsstück, das in die Nähe des Kitsches gerät und auch durch die breit ausgespielten komödiantischen Handwerkerszenen nicht zu retten ist. Nur der Hauptdarsteller setzt dem Spiel ein Glanzlicht auf. - Ab 12 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
WILLIAM SHAKESPEARE'S A MIDSUMMER NIGHT'S DREAM
Produktionsland
USA/Italien/Großbritannien
Produktionsjahr
1998
Regie
Michael Hoffman
Buch
Michael Hoffman
Kamera
Oliver Stapleton
Musik
Simon Boswell
Schnitt
Garth Craven
Darsteller
Kevin Kline (Nick Bottom/Zettel) · Michelle Pfeiffer (Titania) · Rupert Everett (Oberon) · Stanley Tucci (Puck) · Calista Flockhart (Helena)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12 möglich.

Diskussion
Monte Athena in der Toskana, Anfang des 19. Jahrhunderts: Herzog Theseus steht vor der Vermählung mit Hippolyta. So glücklich er sich fühlt, so unglücklich sind jüngere Leute in seinem Herzogtum. Hermia wird von ihrem Vater Egeus vor den Herzog gezerrt, weil sie sich dem väterlichen Willen verweigert, Demetrius zu heiraten. Sie liebt den jungen Lysander. Weil ihr bei Ungehorsam das Kloster droht, flieht Hermia mit dem Geliebten in den Wald.

Ihnen folgt Demetrius, der wiederum von Helena verfolgt wird, die ihn liebt, ohne dass er diese Liebe erwidert. Im Wald herrscht der Elfenkönig Oberon, der mit seiner G

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren