Der Liebesbrief (1999)

- | USA 1999 | 87 Minuten

Regie: Peter Chan

Ein Liebesbrief mit unbekanntem Absender sorgt in einer Kleinstadt in Neu-England für eine Mittsommernachts-Sexkomödie, in deren Verlauf eine Buchhändlerin bei einem weit jüngeren Mann eine Liebe im Vorübergehen genießt, bevor sich der Reigen weiterdreht. Die unverhohlen altmodische Idee des Films findet erst in der liebevollen und detailreichen Inszenierung zu einer spielerischen Eleganz, deren generationsverbindende Lebensfreude geradezu ansteckend wirkt. (Videotitel: "Love Letter - Der Liebesbrief") - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE LOVE LETTER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Peter Chan
Buch
Maria Maggenti
Kamera
Tami Reiker
Musik
Luis Enriquez Bacalov
Schnitt
Jacqueline Cambas
Darsteller
Kate Capshaw (Helen) · Blythe Danner (Lillian MacFarquhar) · Gloria Stuart (Eleanor MacFarquhar) · Ellen DeGeneres (Janet Hall) · Tom Selleck (George Matthias)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Universal (16:9, 1.78:1, DS engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
In Neuengland scheint es derzeit ein Problem mit der Post zu geben. Kevin Costner bleibt nichts anderes übrig, als seinen Liebesbrief als „Message in a Bottle“ (fd 33 821) der See anzuvertrauen, und im verschlafenen Nest Lolloby on the Sea taucht auf der Theke eines Buchladens ein Schreiben ohne Umschlag auf, dessen Inhalt geneigt ist, seine Leser in einer für anonyme Briefe ganz unüblichen Weise in spontane Verzückung versetzt. Was ist so Besonderes an dieser einen Seite Text? Nun, es ist in Liebesbrief. Ausgefeilt in seiner Wortwahl, leidenschaftlich zugleich, doch niemals peinlich, etwas zu schön vielleicht für den Hausgebrauch und gerade deshalb natürlich für jeden, der ihn liest und sich angesprochen fühlt, ein Geschenk des Himmels. Die Buchhändlerin Helen entdeckt ihn unter ihrer Post und verdächtigt zunächst ihren alten Freund George, der schon lange ein Auge auf sie geworfen haben könnte und sich nun, da seine Scheidung gerade geregelt wird, allen Anlass hätte, dies zu gestehen. Aber da i

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren