Rocky Marciano (1999)

Biopic | USA 1999 | 96 Minuten

Regie: Charles Winkler

Die Lebensgeschichte des Boxers Rocco "Rocky" Marciano, in deren Mittelpunkt natürlich seine Faustkämpfe, insbesondere sein Weltmeisterschaftskampf gegen sein Idol Joe Louis stehen. Ein zwar sorgfältig inszenierter Fernsehfilm, der sich aber zu oberflächlich an einer Reihe von Klischees entlanghangelt und die vorgetäuschte ethische Tiefe nie ernsthaft einzulösen versucht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ROCKY MARCIANO
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Charles Winkler
Buch
Larry Golin · Charles Winkler · Dick Beebe
Kamera
Paul Sarossy
Musik
Stanley Clarke
Schnitt
Clayton Halsey
Darsteller
Jon Favreau (Rocky Marciano) · Penelope Ann Miller (Barbara) · Judd Hirsch (Al Weill) · Tony Lo Bianco (Frankie Carbo) · George C. Scott (Pierino)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Biopic | Sportfilm
Diskussion
New York City, 1969: Ex-Boxer Rocco "Rocky" Marciano erhält einen Preis. Rückblende ins Jahr 1938, nach Brockton, Massachusetts. Roccos Vater Pierino, ein italienischer Einwanderer, fertigt Schuhe in der Fabrik und wünscht sich für den Sohn eine bessere Zukunft. Die väterliche Weisung, Geld zu sparen, nimmt Rocco ernst. Noch als gemachter Mann akzeptiert

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren