Eine wahre Geschichte - The Straight Story

Drama | USA 1999 | 111 Minuten

Regie: David Lynch

Weil er nicht mehr Auto fahren kann und auch von niemandem gefahren werden möchte, setzt sich ein 73-jähriger Mann auf seinen Rasenmäher, um die lange Reise von Iowa nach Wisconsin zurückzulegen. Nach zehn Jahre währendem Streit will er sich dort mit seinem Bruder versöhnen, der einen Herzanfall erlitten hat. Auf seiner Fahrt durch die Provinz begegnet er unterschiedlichen Schicksalen, vor allem aber großer Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft. Nach einem bisherigen Kinowerk, das von gesellschaftlichem und psychologischem Horror handelt, entwirft David Lynch hier die Utopie einer von Nächstenliebe gekennzeichneten Welt, inszeniert mit großem Geschick und einer trotz gedehntem Tempo faszinierenden Erzählweise. Nur manchmal scheint sich die düstere Gegenwelt zu Wort zu melden, die jedoch gegen die innere Ruhe und Lebensweisheit der Hauptfigur nichts ausrichten kann. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
THE STRAIGHT STORY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
David Lynch
Buch
John Roach · Mary Sweeney
Kamera
Freddie Francis
Musik
Angelo Badalamenti
Schnitt
Mary Sweeney
Darsteller
Richard Farnsworth (Alvin Straight) · Sissy Spacek (Rose) · Harry Dean Stanton (Lyle) · Jane Galloway Heitz (Dorothy) · Joseph A. Carpenter (Bud)
Länge
111 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Drama | Road Movie

Heimkino

Verleih DVD
BMG (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wer sich einmal dem Konzept verschrieben hat, sein Leben aktiv in die Hand zu nehmen, dem sind sämtliche Dinge zuwider, die Passivität voraussetzen. Dazu kann auch das Gefahrenwerden zählen. Folglich mag sich der 73-jährige Alvin Straight niemals mehr in ein Auto, einen Bus oder in sonst ein Gefährt setzen, das er nicht selbst lenkt. Da der alte Mann aus Iowa aber inzwischen außer Stande ist, ein Auto oder einen Bus zu lenken, müssen längere Reisen anders bewältigt werden. Eines Tages steht die Reise seines Lebens an. Sein Bruder hat einen Herzanfall erlitten, und da die beiden seit einem Streit vor zehn Jahren kein Wort mehr miteinander gesprochen haben, hält Alvin jetzt die Zeit der Versöhnung für gekommen. Doch Lyle lebt in Wisconsin, und das einzige Gefährt, das Alvin fahren kann, ist sein Rasenmäher-Traktor. Also packt er ein paar Sachen in einen Anhänger für eine Reise, die einige Wochen dauern wird, und m

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren