James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug

Actionfilm | Großbritannien/USA 1999 | 128 Minuten

Regie: Michael Apted

Die Tochter eines ermordeten Öl-Magnaten macht mit einem skrupellosen Terroristen gemeinsame Sache, um die Vorherrschaft auf dem Rohstoffmarkt zu erringen. Geheimagent James Bond obliegt es einmal mehr, die Welt zu retten, wobei ihm diesmal eine couragierte Nuklear-Wissenschaftlerin zur Seite steht. Blasse, in den Konventionen der Serie festgefahrene Fortsetzung, in der sich die schauprächtigen und tricktechnisch ausgetüftelten Action-Sequenzen in den Vordergrund schieben. Lediglich im Zusammenspiel der Bösen und in der neuen Rolle des "Q"-Assistenten setzt der Film einige Akzente. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE WORLD IS NOT ENOUGH
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Michael Apted
Buch
Neal Purvis · Robert Wade · Bruce Feirstein
Kamera
Adrian Biddle
Musik
David Arnold
Schnitt
Jim Clark
Darsteller
Pierce Brosnan (James Bond) · Sophie Marceau (Elektra King) · Robert Carlyle (Renard) · Denise Richards (Dr. Christmas Jones) · Robbie Coltrane (Valentin Zukovsky)
Länge
128 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Actionfilm | Spionagefilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Die umfangreiche, originell konzipierte Special Edition enthält u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, eine ausführliche, erhellende Dokumentation zum Film, eine Reihe von Kurzdokumentationen über das Phänomen "James Bond" sowie ein Porträt über Desmond Llewelyn ("Q").

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Für Puristen unter den 007-Fans ist es das 19. Abenteuer des britischen Geheimagenten, für andere, die das Remake von „Feuerball“ (fd 13 759) – „Sag niemals nie“ (fd 24 389) – gelten lassen, erklingt zum 20. Mal: „Mein Name ist Bond, James Bond.“ Doch das Charisma, mit dem Sean Connery einst diesen Satz füllte, ist seinen Nachfolgern immer mehr verloren gegangen, genauso wie der tricktechnische Einfallsreichtum mittlerweile an seiner eigenen Routine zu ersticken droht.

Sir Robert King gehört zu jenen Wirtschaftsbossen, die einen verbissenen Kampf um die Förderung von Ölvorräten führen, die unter dem Kaspischen Meer entdeckt wurden. Als er in London ermordet wird, setzt „M“ ihren besten Mann auf den Fall an. Der entdeckt, dass Kings Tochter Elektra, die das Projekt ihres Vaters weiterführt, einst von dem Terroristen Renard gekidnappt wurde. Er fährt ihr in den Kaukasus nach, um sie vor Anschlägen zu schützen, die nich

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren