End of Days - Nacht ohne Morgen

Action | USA 1998/99 | 122 Minuten

Regie: Peter Hyams

Auf einen Wall-Street-Manager wird ein Attentat verübt. Als dessen Leibwächter, ein Ex-Polizist, den Täter stellt, stößt er auf den düsteren Hintergrund der Tat: Der Manager soll Satan sein, der in der Stunde vor der Jahrtausendwende durch die Vereinigung mit einer ahnungslosen Frau dem Bösen zur Weltherrschaft verhelfen will. Um dies zu verhindern, versucht eine Priestersekte, die Frau zu töten, doch die Welt kann nur mit dem rechten Glauben gerettet werden. Ein ganz auf den Hauptdarsteller zugeschnittener Actionfilm mit Elementen des Horrorfilm-Genres. Die religiöse Dimension, in der die Hauptfigur zum Glauben zurückgeführt werden soll, wirkt konstruiert. Unterhaltsam ist der Film allenfalls aufgrund der Schaueffekte und der davon dominierten Spannungsführung.

Filmdaten

Originaltitel
END OF DAYS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998/99
Regie
Peter Hyams
Buch
Andrew W. Marlowe
Kamera
Peter Hyams
Musik
John Debney
Schnitt
Steven Kemper
Darsteller
Arnold Schwarzenegger (Jericho Cane) · Gabriel Byrne ("Der Mann") · Robin Tunney (Christine) · Kevin Pollak (Chicago) · Udo Kier (Dr. Donald Abel)
Länge
122 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Action

Heimkino

Die Extras beinhalten einige Featurettes über die Special Effects.

Verleih DVD
Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Das Ende aller Tage droht, und das schon sehr bald: In der Stunde vor der Jahrtausendwende entscheidet sich, ob Satan die Macht über die Erde übernimmt. Wenn es ihm gelingt, zu diesem Zeitpunkt mit einer Auserwählten einen Menschen zu zeugen, geht die Welt definitiv unter. Bis dahin wandelt das Böse durch Manhattan, in Gestalt eines Wallstreet-Brokers, zu dessen Leibwache Jericho Cane gehört. Als auf den Mann ein Attentat verübt wird, ist zunächst der natürliche Spürsinn des Ex-Polizisten geweckt. Auf die Spur des Bösen lenken ihn erst der Attentäter, ein ehemaliger Priester, sowie dessen Ex-Kollegen und nicht zuletzt der Teufel selbst mit einigen grausigen Zeugnissen seiner Gegenwart. Cane aber zweifelt lange Zeit an der unterirdischen Natur der Er

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren