NY - Streets of Death

Thriller | USA 1998 | 92 Minuten

Regie: Peter Bogdanovich

Ein Serienmörder macht zur Weihnachtszeit New York unsicher. Als der vermeintliche Täter von der aufgebrachten Menge ermordet wird, scheint die Gefahr gebannt, doch bald wissen es die beiden ermittelnden Polizisten besser. Ein serieller Film von einem einst hochtalentierten Regisseur, der jedoch von seinem Drehbuch in Stich gelassen wird und nicht mehr als einen Polizeifilm in Buddy-Manier liefert. Erfreulich ist lediglich die Vermeidung der genreüblichen Brutalitäten, doch dies reicht nicht, um die Dutzend-Geschichte spannender zu machen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
NAKED CITY - A KILLER CHRISTMAS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1998
Regie
Peter Bogdanovich
Buch
Jeff Freilich · Christopher Trumbo
Kamera
James Gardner
Musik
Hummie Mann
Schnitt
David Baxter
Darsteller
Scott Glenn (Daniel Muldoon) · Courtney B. Vance (Jimmy Halloran) · Laura Leighton (Gerry Millar) · Barbara Williams (Eva) · Nigel Bennett (Soloff)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Diskussion
Zur Weihnachtszeit macht ein Serienmörder die Straßen von New York unsicher. Der Verdächtige heiße Ralph Peralta und sei homosexuell, berichten die Medien, woraufhin aufgebrachte Passanten einen Unschuldigen zu Tode prügeln. Während die beiden verdeckt ermittelnden Polizisten Daniel Muldoon und Jimmy Halloran noch im Dunkeln tappen, erfährt der Zuschauer bereits, dass

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren