Käpt'n Blaubär - Der Film

Zeichentrick | Deutschland 1999 | 81 Minuten

Regie: Hayo Freitag

Käpt'n Blaubär lässt auch in seinem Kinofilmdebüt das Lügen nicht, muss jedoch zur Tat schreiten, als seine drei Enkel vom bösen Professor Feinfinger entführt werden, der Weltherrschaftspläne hegt. Ein in seiner Detailfülle bemerkenswerter Zeichentrickfilm, dessen Kleinteiligkeit in der Erzählform keine Schwäche ist. Vielmehr erweist sich der Film als eine Feier der erzählerischen Erfindungsgabe, wobei die intelligenten und anspielungsreichen Dialoge eher erwachsenen Zuschauern den meisten Spaß bereiten dürften. Doch auch schon kleinere Kinder ab acht Jahren werden ihre Freude an dem unbeschwerten Filmspaß haben. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1999
Regie
Hayo Freitag
Buch
Walter Moers
Kamera
Graham Tiernan
Musik
Wolfgang von Henko · Fred Timm · Joachim Schlüter
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Zeichentrick

Heimkino

Die umfangreiche Special Edition enthält u.a. eine kommentierte Rohschnittfassung ("Leica-Reel") des Films, die Fragmente, Rohzeichnungen und Storyboards in chronologischer Reihenfolge montiert. Des weiteren finden sich als Extras u.a. ein Audiokommentar des Regisseurs sowie eine separate Soundtrackspur.

Verleih DVD
BMG (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Die Bärchen sind die Lügen leid. Wieder einmal ist eine Folge von „Käpt’n Blaubär“ im Fernsehen zu Ende gegangen, in der der kühne Seebär seinem Erzrivalen, dem Schurken Feinfinger, das Leben schwer machte. Doch wer will das noch glauben? Der echte Blaubär, wie man ihn jetzt im Kino kennen lernen kann, ist eine gemütliche, aber durchaus schon in die Jahre gekommene Zeichentrickfigur. Seine drei Enkel freilich sind Kids von heute und besonders kritische und aufgeweckte Exemplare. Tja, da hat der Opa wohl wieder ein paar seiner Lügengeschichten in die Drehbücher geschummelt. Aber die Kleinen sind keine Un-Bärchen, auch wenn sie ihren Opa in bitterste Depressionen stürzen. Sie wissen, dass dessen bester Freund Hein zwar blöd, aber ein glänzender Koch ist und ein Abendessen die Stimmung stets gehörig verbessert. Danach sind sie sogar wieder bereit für eine weitere Gute-Nacht-Geschichte.

Wie bei James Bond s

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren