Boys Don't Cry

Drama | USA 1999 | 118 Minuten

Regie: Kimberly Peirce

Eine junge Frau ohne festen Wohnsitz und Job gibt sich als Mann aus, um sich mit Frauen auf schnelle Affären einlassen zu können, da im amerikanischen Mittelwesten lesbische Liebe noch weitgehend verpönt ist. Als sie sich in eine Frau verliebt, lässt sie sich auch auf deren soziales Umfeld ein. Es gelingt ihr, alle zu narren, doch als der Betrug auffliegt, rächt man sich grausam an ihr. Debütfilm, der sehr genau versucht, die authentischen Ereignisse, die der Geschichte zugrunde liegen, nachzuerzählen. Darstellerisch und atmosphärisch von hoher Intensität, verliert sich der Film jedoch in Einzelszenen und vernachlässigt die Charakterisierung der Hauptfigur. Auch als Beitrag zur Diskussion geschlechtsspezifischer Verhaltensweisen eher von geringem Interesse.

Filmdaten

Originaltitel
BOYS DON'T CRY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Kimberly Peirce
Buch
Kimberly Peirce · Andy Bienen
Kamera
Jim Denault
Musik
Nathan Larson
Schnitt
Lee Percy · Tracy Granger
Darsteller
Hilary Swank (Teena Brandon) · Chloë Sevigny (Lana Tisdel) · Peter Sarsgaard (John Lotter) · Brendan Sexton III (Tom Nissen) · Alison Folland (Kate)
Länge
118 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Drama

Diskussion
Der 20-jährige Brandon, ohne festen Wohnsitz und ohne Job, liebt junge Frauen. Mit Vorliebe spricht er sie in den örtlichen Kneipen an, manchmal unternimmt er auch Ausflüge in die Umgebung. Das klappt hervorragend, denn die Frauen finden ihn hübsch. Das Problem ist nur, dass Brandon eigentlich Teena Brandon heißt und in Wahrheit eine Frau ist. In Nebraska, im tiefen Mittelwesten der USA, hat lesbische Liebe allerdings praktisch keine Chance. Also begibt sich Teena in einer Maskerade aus kariertem Hemd und Cowboyhut, die weiblichen Reize sorgfältig getarnt, auf die Pirsch. Wenn sie ihr Ziel erreicht hat und die Verführung gelingt, weiß sie ihren „Mangel“ geschickt auszugleichen. Eines abends lernt sie eine Gruppe von Leuten kennen, zu denen auch d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren