Das Ende einer Affäre (1999)

Drama | Großbritannien 1999 | 101 Minuten

Regie: Neil Jordan

London im Jahr 1946: Nach dem Ende der Affäre mit einer verheirateten Frau trifft ein Schriftsteller deren Ehemann, der ihm seine Eifersucht gesteht. Von dessen Eifersucht angesteckt, beauftragt der Schriftsteller einen Detektiv, der sich an die Fersen der Frau heftet. Als er dadurch ihr Tagebuch zu lesen bekommt, muss er seine Sicht der Affäre, die fast den gesamten Zweiten Weltkrieg über dauerte, revidieren. Verfilmung eines autobiografisch gefärbten Romans von Graham Greene, die mit großer stilistischer Geschlossenheit und genauen, nüchternen Dialogen das intime Bild einer Liebe im Krieg entwirft, zuerst aus der Sicht des Mannes, dann aus der der Frau. Die Relevanz der Adaption für ein heutiges Publikum bleibt aber begrenzt.

Filmdaten

Originaltitel
THE END OF THE AFFAIR
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1999
Regie
Neil Jordan
Buch
Neil Jordan
Kamera
Roger Pratt
Musik
Michael Nyman
Schnitt
Tony Lawson
Darsteller
Ralph Fiennes (Maurice Bendrix) · Julianne Moore (Sarah Miles) · Stephen Rea (Henry Miles) · James Bolam (Mr. Savage) · Ian Hart (Mr. Parkis)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Special Edition enthält neben einer separaten Soundtrackspur u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Ein Mann und eine Frau begegnen sich im Treppenhaus. Während die Frau, Sarah, ihren Gatten begrüßt, wirft sie auf den anderen Mann, Maurice, einen Blick, in dem sich Überraschung wie auch deren Verhüllung spiegeln. Dieser magische Moment ist im Film zweimal zu sehen sein, zuerst aus der Sicht von Maurice, eines Schriftstellers, dann aus der von Sarah. In der Zwischenzeit glaubte man alles über das Verhältnis der beiden erfahren zu haben: ihre kurz entschlossen eingegangene Affäre, die fast genau so lange dauern wird wie der Zweite Weltkrieg, deren abruptes Ende und die quälende Frage von Maurice nach dem Warum, aber auch dessen beinahe freundschaftliches Verhältnis zum Gatten der Geliebten, Henry, der mit ihr in eher brüderlicher Verbundenheit zusammen lebt. Als sich Henry lange nach der Affäre an d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren