Eine Liebe in Prag

Liebesfilm | USA/Deutschland 1998 | 91 Minuten

Regie: Roger L. Simon

Die Liebe zwischen einer amerikanischen Sozialpsychologin in Prag und einem tschechischen Schriftsteller und Dissidenten wird auf eine harte Bewährungsprobe gestellt, als sich herausstellt, dass der tschechische Großvater der Frau beim Bau des Konzentrationslagers Theresienstadt mit den Nazis zusammenarbeitete. Das Ergebnis ist pädagogisches Betroffenheitskino mit aktuellen Bezügen, das an seiner Konstruktion krankt und nicht mehr als ein banales Beziehungsdrama liefert. Auch das scheitert allerdings, da man den beiden Hauptdarstellern ihre romantischen Gefühle nicht abnimmt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
PRAGUE DUET
Produktionsland
USA/Deutschland
Produktionsjahr
1998
Regie
Roger L. Simon
Buch
Sheryl Longin · Roger L. Simon
Kamera
Ivan Slapeta
Musik
Boris Zelkin
Schnitt
Dody Dorn
Darsteller
Gina Gershon (Lauren Graham) · Rade Serbedzija (Jiri Kolmar) · Petraicia Hodge (Olivia Walton) · Otakar Brousek (Arnost) · Gordon Levitt (Dr. Frayn)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Liebesfilm

Diskussion
Als eine amerikanische Sozialpsychologin in Prag einem berühmten tschechischen Schriftsteller begegnet, verlieben sich beide auf den ersten Blick ineinander. Wenige Wochen später planen sie bereits ihre Hochzeit, als sich herausstellt, dass ihr tschechischer G

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren