Zehn wahnsinnige Tage

- | Deutschland 1999 | 88 Minuten

Regie: Christian Wagner

Ein gewissenhafter Polizeischüler lernt bei einem Einsatz gegen Demonstranten eine eigenwillige Inderin kennen, die sich für die Asylrechte ihrer Landsleute einsetzt. Er ist von der jungen Frau fasziniert und verliebt sich in sie. Als sie ihn dafür einspannen will, illegal eingereiste indische Kinder aus dem Frankfurter Flughafen zu schmuggeln, wird der angehende Polizist einem Gewissenskonflikt ausgesetzt. Die subtile Beobachtung einer interkulturellen Annäherung, die die Wahrnehmung beider Protagonisten verändert und sie ihre Positionen hinterfragen lässt. Trotz des Themas Asylrecht stehen die Themen Freundschaft, Liebe und Pflicht im Vordergrund. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1999
Regie
Christian Wagner
Buch
Stefan Dähnert
Kamera
Hans-Jörg Allgeier
Musik
Maurus Ronner
Schnitt
Carola Hülsebus
Darsteller
Fabian Busch (Felix) · Indira Varma (Ra) · Oliver Bröcker (Bernie) · Rüdiger Klink (Milka) · Rüdiger Vogler (Lancelle)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren