Varsity Blues

Sportfilm | USA 1999 | 100 Minuten

Regie: Brian Robbins

Durch einen Traumpass findet ein eigentlich zu intelligenter Football-Spieler seine Anbindung zu diesem Sport und zu Spielverständnis, kann sich gegen seinen autoritären Trainer durchsetzen und dem Spiel eine menschlichere Wende geben. Ein nur scheinbar sportkritischer Film, der zwar Kontrapunkte zur herrschenden Ideologie setzt, dann aber die Position wechselt, um die altbekannte Geschichte vom Jungen zu erzählen, der sich seiner Bewährungsprobe stellt. Mit Ausnahme von Jon Voight als skrupellosem Trainer gruppieren sich eher blasse Schauspieler um das lustlose Spiel. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
VARSITY BLUES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Brian Robbins
Buch
John Gatins · W. Peter Iliff
Kamera
Chuck Cohen
Musik
Mark Isham
Schnitt
Ned Bastille
Darsteller
James van der Beek (Jonathan Moxon) · Jon Voight (Coach Bud Kilmer) · Paul Walker (Lance Harbor) · Ron Lester (Billy Bob) · Scott Caan (Tweeder)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Sportfilm

Heimkino

Verleih DVD
Paramount (16:9, 1.85:1, DD2.0 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Nicht nur „An jedem verdammten Sonntag“ (fd 34 133) ist Football für die Amerikaner ein, wenn nicht der „Way of Life“. In solcher Umgebung fühlt sich jemand, der wie Jonathan „Mox“ Moxen Kurt Vonnegut liest, ziemlich verloren. Er ist zu intelligent für dieses Spiel - bis ihm der entscheidende Pass gelingt und die

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren