Ratcatcher

- | Großbritannien/Frankreich 1999 | 92 Minuten

Regie: Lynne Ramsay

Die Beschreibung einer Kindheit in einem verfallenden Arbeiterviertel im Glasgow der 70er-Jahre. Ein zwölfjähriger Junge leidet an den Verhältnissen, schafft es jedoch immer wieder, sich mit seinen Spielen und seiner kindlichen Fantasie Freiräume und kleine Fluchten zu verschaffen. Der Erstlingsfilm zeichnet sich durch Milieugenauigkeit und Detailliebe aus. Bei allem Realismus erstarrt er nie in Tristesse, sondern findet immer wieder Ruhe in Momenten der atmosphärischen Aufhellung. Die eindrucksvolle Zeichnung eines kindlichen Universums wird von einem überzeugenden jugendlichen (Laien-)Darsteller getragen. (O.m.d.U.) - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RATCATCHER
Produktionsland
Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr
1999
Regie
Lynne Ramsay
Buch
Lynne Ramsay
Kamera
Alwin H. Küchler
Musik
Rachel Portman
Schnitt
Lucia Zuchetti
Darsteller
William Eadie (James Gillespie) · Tommy Flanagan (Vater) · Mandy Matthews (Mutter) · Leanne Mullen (Margaret Anne) · John Miller (Kenny)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.

Diskussion
Ein Junge tanzt, rollt sich langsam in die weiße Gardine ein, wie eine kleine Raupe, die sich einpuppt - eine Metamorphose, um Raum und Zeit zu entfliehen. Aber das Schimpfen der Mutter bringt ihn schnell wieder in die Realität zurück. Das Spiel der Fantasie und die Ohnmacht der Wirklichkeit sind die tragenden Elemente des Erstlingsfilms der schottischen Regisseurin Lynne Ramsay. James, ein schmächtiger 12-jähriger Junge mit weit abstehenden Ohren lebt Mitte der 70er-Jahre mit seiner Familie in einer verfallenden Arbeitersiedlung in Glasgow. Die alten Häuser wirken schäbig, einige sind schon verlassen, Hauseingänge und Fenster zugemauert. Wer hier noch leben muss, will weg, träumt von der versprochenen Neubau mit drei Zimmern und Bad. Aber die Wirklichkeit sieht anders aus. Die Situation verschärft sich durch den Streik der Müllabfuhr, zwischen den Müllsä

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren