Dunkle Schatten

- | USA 1999 | 75 Minuten

Regie: Raphaël Nadjari

Ein menschenfeindlicher New Yorker Pfandleiher lernt eine ebenso geheimnisvolle wie attraktive Frau kennen, die nach und nach ihren Familienschmuck bei ihm versetzt. Einem plötzlichen Impuls folgend bittet er sie seine Frau zu werden, ein Wunsch, dem sie am anderen Tag ebenso spontan zustimmt. Doch die Ehe der beiden einsamen Menschen steht unter keinem guten Stern, zumal seine Gefühllosigkeit die Frau mehr und mehr belastet und in die Isolation treibt. Die flüchtet sich in tiefe Depressionen und weiß bald keinen anderen Ausweg mehr, als eine Pistole gegen sich zu richten. Stilvolle Verfilmung von Dostojewskis Novelle "Die Sanfte", die ihre elegische Geschichte in einer langen Rückblende erzählt und das Bild einer unendlichen Einsamkeit inmitten von Millionen anderer Menschen zeichnet. Der mit einer stimmungsvollen Jazz-Musik unterlegte Film, der nichts über den Hintergrund seiner Protagonistin enthüllt, ist eine beeindruckende Fingerübung mit den Mitteln des B-Movies und geht bewusst auf Distanz zu Robert Bressons Adaption aus dem Jahre 1969 ("Die Sanfte").

Filmdaten

Originaltitel
THE SHADE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Raphaël Nadjari
Buch
Raphaël Nadjari
Kamera
Laurent Brunet
Musik
John Surman
Schnitt
Tom Donahue
Darsteller
Richard Edson (Simon) · Lorie Marino (Anna) · Jeff Ware (Moser) · Barbara Haas (die Mutter) · Jacob Lavin (der Neffe)
Länge
75 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren