Drama | USA 1999 | 104 Minuten

Regie: Betty Thomas

Eine erfolgreiche New Yorker Autorin, für die das Leben eine einzige Party ist, wird nach einem im angetrunkenen Zustand verschuldeten Autounfall zu einer 28-tägigen Entziehungskur verurteilt. Mit Hilfe des Anstaltsleiters und durch die Beziehung zu einem Mitpatienten versteht sie allmählich, dass das Leben auch ohne Alkohol Spaß machen kann. Ein ganz auf Sandra Bullock zugeschnittener, inszenatorisch uninspirierter Star-Film, der nie die Balance zwischen Komödie und Problemfilm findet. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
28 DAYS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Betty Thomas
Buch
Susannah Grant
Kamera
Declan Quinn
Musik
Richard Gibbs
Schnitt
Peter Teschner
Darsteller
Sandra Bullock (Gwen) · Viggo Mortensen (Eddie) · Dominic West (Jasper) · Elizabeth Perkins (Lily) · Steve Buscemi (Cornell)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Special Edition enthält u.a. drei Kurz-Features, einen Audiokommentar des Regisseurs sowie diverse entfallene Szenen.

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Sie amüsieren sich „zu Tode“ und „saufen wie die Löcher“, natürlich immer auf Kosten anderer: die erfolgreiche New Yorker Autorin Gwen und ihr genauso ausgeflippter Freund Jasper. Keine Party ist vor ihnen sicher, fast jede Nacht wird durchgezecht. Als Gwen die Hochzeitsfeier ihrer Schwester Lily „schmeißt“ und anschließend in betrunkenem Zustand einen Autounfall verursacht, wird sie zu einer 28-tägigen Entziehungskur verurteilt. In der Reha-Klinik erwarten sie neben strengen Regeln (z.B. Handy-Verbot) und merkwürdigen Ritualen wie gemeinsames Singen auch eine Reihe gewöhnungsbedürftiger Mitpatienten. Anfangs versucht Gwen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren