Alice (1976)

Drama | Frankreich 1976 | 93 Minuten

Regie: Claude Chabrol

Eine verheiratete Frau bricht plötzlich scheinbar grundlos aus ihrer Ehe und ihrem gewohnten Leben aus und fährt mit dem Auto in die Nacht. Sie findet sich in einem alten Schloß wieder, wo sie alptraumhafte Abenteuer erlebt, die sich nach ihrer Flucht in der realen Welt fortsetzen. Ungewöhnlicher Chabrol-Film, gekennzeichnet vom Versuch des Regisseurs, seine Fixierung auf Thriller- und Melodram-Klischees zu überwinden. Entstanden ist ein beklemmendes Seelendrama, das Elemente des traditionellen Horrorkinos aufgreift, verfeinert und in einen strengen formalen Rahmen einfügt - wobei der psychologische und metaphysische Motivreichtum jedoch oft nur Zettelkasten-Niveau hat. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ALICE OU LA DERNIERE FUGUE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1976
Regie
Claude Chabrol
Buch
Claude Chabrol
Kamera
Jean Rabier
Musik
Pierre Jansen · Wolfgang Amadeus Mozart
Schnitt
Monique Fardoulis
Darsteller
Sylvia Kristel (Alice) · Charles Vanel (Vergennes) · Jean Carmet (Colas) · André Dussollier (Junger Mann/Tankwart) · François Perrot (Mann mit 40 Jahren)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren