Durchgeknallt (1999)

Drama | USA 1999 | 127 Minuten

Regie: James Mangold

Ende der 60er-Jahre wird eine unter dem Borderline-Syndrom leidende junge Frau nach einem Selbstmordversuch in die Psychiatrie eingeliefert. Dort freundet sie sich mit einer gleichaltrigen Patientin an, begibt sich zeitweise in deren Abhängigkeit, um schließlich ihren eigenen Weg aus der Krankheit zu finden. Eine klischeereiche Verfilmung autobiografischer Erinnerungen, die mit unfreiwilliger Komik und politisch korrekter Themen-Vielfalt vergeblich Anteilnahme zu wecken versucht. Allein die schauspielerischen Leistungen der beiden Hauptdarstellerinnen ragen heraus. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
GIRL, INTERRUPTED
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
James Mangold
Buch
James Mangold · Lisa Loomer · Anna Hamilton Phelan
Kamera
Jack N. Green
Musik
Mychael Danna
Schnitt
Kevin Tent
Darsteller
Winona Ryder (Susanna Kaysen) · Angelina Jolie (Lisa) · Clea DuVall (Georgina) · Brittany Murphy (Daisy) · Elisabeth Moss (Polly)
Länge
127 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Special Edition enthält u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen sowie eine separate Soundtrackspur.

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
„Haben Sie schon einmal einen Traum mit dem Leben verwechselt? Oder das Gefühl gehabt, der Zug, in dem sie sitzen, fährt, obwohl er steht?“ Mit diesen aus dem „Off“ gestellten Fragen verweist der Film gleich zu Beginn auf das Krankheitsbild von Susanna Kaysen, die 1966 wegen des so genannten Borderline-Syndroms, einer schweren Persönlichkeitsspaltung, in die Psychiatrie eingewiesen wurde und diese Erlebnisse 1993 in dem Roman „Girl, Interrupted“ (dt. „Seelensprung“) verarbeitete. James Mangold und seine Mitautorinnen modelten die episodische Struktur des Buchs in eine publikumsfreundliche Dramaturgie mit kontinuierlichem Spannungsbogen und Happy End um: Während die Mitschülerinnen ihrer High-School-Abschlussklasse schon längst berufliche Karrieren oder private

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren