Grasgeflüster

Komödie | Großbritannien 2000 | 94 Minuten

Regie: Nigel Cole

Nach dem Tod ihres Mannes erfährt eine Engländerin mittleren Alters, dass er ihr einen riesigen Schuldenberg hinterlassen hat. Durch ihren Gärtner kommt die talentierte Pflanzenzüchterin auf die Idee, statt Orchideen Marihuana anzubauen, um es anschließend zu verkaufen. Das aber läuft nicht nach Plan. Ein charmanter kleiner Film um schrullige Dorfbewohner und fantasiereiche Geldbeschaffung. Trotz einiger schöner Ideen verharrt er freilich weitgehend im Rahmen üblicher englischer Kleinstadt- und Arbeitslosenkomödien. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SAVING GRACE
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2000
Regie
Nigel Cole
Buch
Craig Ferguson · Mark Crowdy
Kamera
John de Borman
Musik
Mark Russell
Schnitt
Alan Strachan
Darsteller
Brenda Blethyn (Grace Trevethan) · Craig Ferguson (Matthew) · Martin Clunes (Dr. Banford) · Tchéky Karyo (Jacques) · Jamie Foreman (China)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Der Film existiert auf diversen DVDs mit unterschiedlichsten Umverpackungen. Die Standard Edition enthält keine bemerkenswerten Extras. Die Special Edition (2 DVDs) enthält u.a. den Bonusfilm: "Howard Marks - Die Story des Ex-Mega-Dopedealers" (46 Min.). Während der Hauptfilm FSK frei ab 6 Jahren freigegeben ist, sind die DVDs wegen des Bonusmaterials indes zumeist ab 16 Jahren freigegeben.

Verleih DVD
e-m-s (1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
e-m-s (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die besten Geschichten, so heißt es immer wieder gerne, schreibe das Leben. Dass tatsächlich einmal eine Witwe in Cornwall versucht haben soll, mit Marihuana ihre Schulden abzutragen, ist nicht überliefert. Aber Produzent und Co-Autor Mark Crowdy ließ sich angeblich von einigen wirklichen Vorfällen zu „Grasgeflüster“ inspirieren. Mehr Wahrheit braucht es ohnehin nicht. Die jüngsten „Britcoms“ zeichnen sich schließlich vor allem dadurch aus, dass die Milieus stimmen, Figuren und Lebensraum eine Symbiose eingehen, und dass es auf diesem Nährboden geradezu zwangsläufig zu den geschilderten Ereignissen kommt. Hier ist es ein abgeschie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren