Das vergessene Leben

Drama | Deutschland 1997 | 90 Minuten

Regie: Claudia Prietzel

Eine alte Frau wird ohne Papiere in die Psychiatrie eingeliefert, wo sie beharrlich schweigt. Ein Pfleger nimmt sich ihrer an und versucht, ihr Geheimnis zu lüften, wobei er über die Liebe zur Musik eine gemeinsame Brücke findet. Behutsamer Film in der Tradition des poetischen Realismus, in dem es um Menschen im Abseits und das Verhältnis von Jungen und Alten geht.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1997
Regie
Claudia Prietzel
Buch
Claudia Prietzel · Ruth Toma
Kamera
Florian Ballhaus
Musik
Christoph Oertel
Darsteller
Inge Meysel (Sophia) · Florian Lukas (Axel) · Katrin Saß (Dr. Roth) · Sebastian Münster (Bruno) · Nina Vorbrodt (Andrea)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama | Frauenfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren